Schnaps

Startseite >

Unsere Produkte>

⯈  Edelbrände

Informationen über unsere Spiritousen wie etwa Williams, Gin oder Obstler


Die Herstellung von Edelbränden hat in unserer Familie eine lange Tradition. Ein Teil des Obstes unserer Obstgärten wird seit Jahrzehnten zu feinen Destillaten veredelt.


Die Erzeugung von Schnaps, das sogenannte "Schnapsbrennen", war in unserer Heimatgemeinde Langeck allgemein eine weit verbreitete bäuerliche Winterarbeit. In nahezu allen bäuerlichen Betrieben wurde Alkohol durch Destillation von Obstmaischen gewonnen. Neben der Veredelung von Obst war das Schnapsbrennen früher auch ein gesellschaftliches Ereignis und trug zur Aufrechterhaltung der Dorfgemeinschaft an kalten Winterabenden bei. Einige Betriebe verfügten über eigene Brennkessel, die auch anderen Brennern zur Verfügung gestellt wurden. Die Herstellung von Destillaten erfolgte damals ausschließlich im Doppelbrandverfahren.


Heute gehen nur mehr ganz wenige Betriebe in unserer Ortschaft dieser Leidenschaft nach.


Wir, die Obstveredler, sind nach wie vor von der Veredelung sonnengereiften Obstes, wie etwa Äpfel oder Birnen, durch Destillation fasziniert. Diese Faszination hat vor einigen Jahren in der Anschaffung einer eigenen Destillationsanlage mit Kolonne und Dephlegmator gegipfelt.


Mit dieser Investition konnte - nach unserem Empfinden - die Qualität unserer Edelbrände wesentlich gesteigert werden. Zahlreiche Auszeichnungen im Rahmen der Landesprämierung des Burgenländischen Obstbauverbandes legen Zeugnis davon ab.


Unser aktuelles Sortiment umfasst folgende Edelbrände:

Delicious

Delicious

Der Golden Delicious zählt aufgrund seines süßen, aromatischen Geschmacks zu den beliebtesten Apfelsorten weltweit. Diese Apfelsorte eignet sich aber auch hervorragend für die Herstellung von Edelbränden mit unverkennbarem Aroma.

Unser Apfelbrand Delicious ist mehrfach prämiert und zählt zu den beliebtesten Produkten unseres Betriebes.


Hirschbirnenbrand

Hirschbirnenbrand

Die Hirschbirne ist eine alte Mostbirnensorte. Die heutige Hauptverbreitung liegt in der Oststeiermark. Der Name der Birne dürfte von der Bezeichnung Herbst, der Reifezeit der Birne, herrühren.

Die Hirschbirne zeichnet sich durch einen herb-süßen Geschmack aus.

Neben anderen Verwendungsmöglichkeiten eignet sich die Hirschbirne hervorragend für die Erzeugung von Edelbränden.


Marillenbrand

Marillenbrand

Dieser Edelbrand aus sonnengereiften Marillen stellt eine wahre Aromaexplosion dar. Die Marille "Ungarische Beste" eignet sich hervorragend für die Gewinnung von Edelbränden.



Mostbirne mit Hagebutte

Mostbirne mit Hagebutte

Die Hagebutte ist die wertvolle Frucht der Heckenrose. Im Herbst imponieren die ovalen, etwa 1 -2 cm großen Früchte durch ihre leuchtend rote Farbe.

Sie ist eine beliebte Frucht für Vitam-C reiche Tees, Marmeladen und zum Schnapsbrennen.

Die im Reifezustand empfindliche Frucht muss sorgsam geerntet und vor der Weiterverarbeitung vom Stiel und den Resten der vertrockneten Kelchblätter befreit werden.

In Verbindung mit der Mostbirne ergibt die Hagebutte ein rares, edles Destillat, mit dezenter Aromatik und feinem Charakter.



Williamsbirnenbrand

Williamsbirnenbrand

Die Williamsbirne - die Königin der Birnen - zeichnet sich durch ihr einzigartiges Aroma aus.

Dieser Tatsache verdankt sie auch ihr Bedeutung als Basis für einzigartige Edelbrände.

Der Williamsbrand ist ein äußerst aromatischer Brand mit eigener Identität, bei dem das typische Aroma dieser Frucht besticht.



Wacholderspirituose

Wacholderspirituose

Die verwendeten Zutaten, wie etwa Wacholder, Zitronen sowie zahlreiche weitere Gewürze und Kräuter machen diese Spirituose zu einem besonderen Getränk. Egal ob pur oder gemischt mit Tonic, liefert unsere Wacholderspiritouse ein einzigartiges Geschmackserlebnis.



Zwetschkenbrand

Zwetschkenbrand

Die Destillation von sonnengereiften Hauszwetschken hat eine lange Tradition in unserem Haus.

Die Früchte werden mit Steinen eingemaischt und vergoren. In der abklingenden Gärung wird ein gewisser Anteil der Steine entnommen. Dadurch dominiert im Destillat die Frucht, wird aber durch den typischen Kernton angenehm ergänzt.